Deutsches Requiem von Johannes Brahms

Johannes Brahms (1833 Hamburg - 1897 Wien) schrieb mit seinem deutschen Requiem kein liturgisches Stück, keine lateinische Totenmesse, sondern stellte anlässlich des Todes seiner Mutter 1865 aus Texten der Bibel ein Werk zusammen, das den Hinterbliebenen Trost sein soll.

Eine erste Aufführung mit nur den ersten 3 Sätzen fand am 1.12.1867 in Wien statt und war zunächst ein Misserfolg. In seiner end-gültigen Fassung wurde das Oratorium am 18.Feb.1869 im Gewandhaus in Leipzig uraufgeführt.

Das Stück wurde die ersten Jahre heftigst kritisiert, da in den von Brahms ausgewählten Texten die „christlichen und kirchlichen Lehren“ vermisst wurden und es für die Liturgie nicht geeignet war. Doch genau deshalb ist dieses Requiem heute weltweit eines der populärsten Werke von Brahms.

Es führt den Menschen, unabhängig von kirchlicher Zugehörigkeit, die Großartigkeit und Ewigkeit einer göttlichen Schöpfung und der menschlichen Seele vor Augen, die weit über Grenzen von Tod oder Glaubensrichtungen Bestand haben.

Konzertdaten

» Wann?
- Sonntag 21. November 2010 - 18.00 Uhr

» Wo?
-
Stadtkirche St. Martin Meßkirch

» Mitwirkende:
- Kreutzerchor Meßkirch e.V
- Sinfonieorchester Villingen Schwenningen

» Solisten:
- Sopran: Myung-Hee Lee
- Bass-Bariton: Markus Goritzki

» Leitung:
-
Regina Berner

Presseartikel zum Brahms Requiem

Sponsorenliste

- Alber Holzbau GmbH www.alber-holzbau.de
- Ambiente Blumen Trautwein www.blumen-trautwein.de
- Bix GmbH www.bix-lackierungen.de
- Demmelhuber GmbH www.demmelhuber-kuechen.de
- Gmeiner Verlag www.gmeiner-verlag.de
- OEW Landkreis Sigmaringen www.landkreis-sigmaringen.de
- Nabenhauer GmbH & Co. KG www.nabenhauer.de
- Rockweiler Computertechnik www.rockweiler-computertechnik.de
- Sparkasse Pfullendorf Meßkirch www.sparkasse-pm.de
- Spedition Fecht GmbH www.spedition-fecht.de
- Volksbank Meßkirch www.volksbank-messkirch.de
• Realisiert von Rockweiler Computertechnik ©  All Rights reserved •